329523 quintly ig study image 1 aac799 large 1568012869

Instagram Studie analysiert 5,4 Millionen Posts

Der Social-Media-Analytics-Anbieter quintly veröffentlicht eine neue Instagram Studie, in der untersucht wird, welche Inhalte zu hoher Interaktion führen.

Zentrale Erkenntnisse von 5,4 Millionen analysierten Posts: 68,2% aller Beiträge sind Link-Posts; Interaktionen bei Video-Posts sind um 49% höher als bei Bild-Posts; Inhalte, die am Wochenende veröffentlicht werden, erhalten 27,3% mehr Interaktionen.

Eine besonders interessante Erkenntnis ist, dass Bild-Posts die am häufigsten genutzte Beitragsart darstellen, aber dennoch nicht relevant sind, wenn hohe Interaktionen erzielt werden sollen. Denn Video Posts erhalten 49% mehr Interaktionen als Video-Posts. 

Außerdem hat quintly die Interaktionen von Posts untersucht, die an Wochentagen und am Wochenende veröffentlicht werden. Das Ergebnis: die Interaktionen sind am Wochenende um 27,3% höher. 

"Wer auf Instagram erfolgreich sein möchte, sollte nicht nur auf Bild-Posts, sondern auf verschiedene Formate, wie etwa Video-Content setzen. Um herauszufinden, welche Inhalte für das eigene Profil am Besten funktionieren, sollten außerdem verschiedene Beitrags-Längen und Anzahlen von Emojis und Hashtags getestet und analysiert werden."

 kommentiert Digital Communications Specialist Justina Michalski

In der Studie werden außerdem Aspekte wie die Textlänge von Posts und die Nutzung von Emojis und Hashtags untersucht.

Download PDF
Download PDF
Über quintly

quintly is a web-based social media analytics tool that helps users track and benchmark their social media performance against their competitors, empowering clients to take better data-based decisions and optimize their social media strategy.

quintly was founded in the small town of Ennepetal, Germany in early 2011 by the brothers Alexander and Frederik Peiniger and is now headquartered in Cologne, Germany since 2012. Having started off as a small team under the name “AllFacebook Stats” it was renamed later on to “quintly” as more and more networks have been integrated. quintly's clients can track Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn, YouTube and Pinterest.

The company now employs 25 people in Germany, Brazil and the US, has users in 183 countries and serves paying clients in over 60 countries. After three years in business, quintly expanded internationally in 2014 and has established its US corporation as well as a sales office in Brazil with its headquarters remaining in Cologne. Besides providing an advanced analytics tool, quintly's international team also shares its expertise through publishing in-depth studies and social media data analyses regularly.

To find more information about the story behind quintly, please visit https://www.quintly.com/about.