quintly veröffentlicht Instagram-Studie Q2 2015

Rapides Wachstum, jedoch nimmt Interaktionsrate erstmalig ab

Post-Frequenz auf Instagram steigend, konstant auf Facebook; Durchschnittlicher Instagram-Account wächst um 17%; Durchschnittliche Facebook-Seite wächst um 1.9%; Instagram Interaktionsraten sinken

Der Social Analytics Anbieter quintly veröffentlicht eine Instagram-Studie über die durchschnittliche Performance von Instagram-Profilen innerhalb des zweiten Quartals 2015. Das Unternehmen erfasst ein Wachstum von 17% für ein durchschnittliches Instagram-Profil, sowie 1.9% Aufwärtstrend für Facebook-Seiten. In der Studie berichtet der Tool-Anbieter über einen ersten Rückgang Interaktionsraten Instagrams. Um die Studie für alle Marketer relevant zu gestalten, gibt es eine Unterteilung in Gruppen verschiedener Profilgrößen.

Um die Interpretation der Studie zu vereinfachen hat quintly die relevantesten KPIs, u.a. Postzahlen, Interaktionsraten und die Verteilung von Video- und Foto-Posts, analysiert und die Ergebnisse kurz erläutert. Die Facebook-Statistiken werden denen von Instagram gegenübergestellt und ermöglichen so einen Vergleich der eigenen Stärken oder Schwächen im jeweiligen Netzwerk auf einen Blick. Um valide Ergebnisse zu erhalten hat der Social Media Analytics Anbieter 6.000 Instagram Profile und 120.000 Facebook Pages analysiert.

Durch den stetigen Anstieg der Werbemaßnahmen in den Feeds der Nutzer hat Instagram auch die eigene Relevanz seines Netzwerks bedeutsam gesteigert. Die Erkenntnisse der Studie sind für jeden Marketer im Social Web von höchster Bedeutung, da Interaktionsraten auf Instagram zwar insgesamt höher als auf Twitter und Facebook sind, ein aktueller Rückgang dieser jedoch ein wichtiger Indikator für Werber auf der Plattform sind. Dieses Wissen zu vermitteln und dadurch den Marken Hilfsmittel zur Optimierung ihrer Aktivitäten auf den genannten Kanälen zu liefern ist das Ziel dieser quintly Studie.

Pressekontakte
Download PDF
Download PDF
Über quintly

quintly is a web-based social media analytics tool that helps users track and benchmark their social media performance against their competitors, empowering clients to take better data-based decisions and optimize their social media strategy.

quintly was founded in the small town of Ennepetal, Germany in early 2011 by the brothers Alexander and Frederik Peiniger and is now headquartered in Cologne, Germany since 2012. Having started off as a small team under the name “AllFacebook Stats” it was renamed later on to “quintly” as more and more networks have been integrated. quintly's clients can track Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn, YouTube and Pinterest.

The company now employs 25 people in Germany, Brazil and the US, has users in 183 countries and serves paying clients in over 60 countries. After three years in business, quintly expanded internationally in 2014 and has established its US corporation as well as a sales office in Brazil with its headquarters remaining in Cologne. Besides providing an advanced analytics tool, quintly's international team also shares its expertise through publishing in-depth studies and social media data analyses regularly.

To find more information about the story behind quintly, please visit https://www.quintly.com/about.